Social Media Feeds

Investitionen statt Spardiktat - Feel you, @MartinSchulz #zeitfürmartin

Bei Mrd. Investitionsstaus Steuergeschenke zu versprechen is nicht nur Täuschung, sondern ungerecht! #mehrwert #zeitfürmartin @MartinSchulz

RT @FlorianGathmann: "Würselener Depesche" heißt die Parteitagszeitung d. @jusos - samt Schulz-Glossar auf der Rückseite, von "Gottkanzler"…

RT @SvenBoell: Ganz lustiges Parteitagsbingo der @Jusos: jetzt Live Test bei Rede von @MartinSchulz #spdpt #Schulz #SPD https://t.co/TgZbBK…

.@MartinSchulz möchte, dass jeder einzelne Mensch Respekt erfährt! #zeitfuermartin https://t.co/qxwlfPIbXl

RT @mayer_michl: sehr coole parteitagszeitung der @jusos #zeitfuermartin https://t.co/hQynswYXHu

@Luisa4Europe

@JacobusPrimus Be part of the Party #zeitfuermartin

Es lohnt sich für Alternativen zur #groko zu kämpfen! - Michael Müller #zeitfuermartin @spdde

Es muss und kann gerechter zugehen! Recht hat @HanneloreKraft Das geht nur mit der @spdde #zeitfuermartinfarbebekennen

RT @JacobusPrimus: Krass, 13.000 neue Mitglieder! #zeitfuermartin #jetztistschulz #spd

Was ein Start! Der Saal bebt!@HanneloreKraft öffnet. #zeitfuermartin @spdde https://t.co/01XFLHRvuS

@henningtillmann @MartinSchulz @schulzzug Mega!!!

RT @henningtillmann: Heute wird @MartinSchulz Kanzlerkandidat & Parteivorsitzender. Steuere auch du den @schulzzug! https://t.co/G0ua61tTmo…

@ArneLietz safe!

RT @vorwaerts: Das Double der @jusos ist schon da. Der echte @MartinSchulz kommt gleich. Um halb zwölf beginnt der #SPD-Bundesparteitag. #Z…

RT @cziedler: Die @jusos beschwören die Street Credibility von @MartinSchulz @spdde #spd @STZNBerlin https://t.co/fqLj1lFs9V

Extrablatt, Extrablatt! Kleine Leseempfehlung bevor es los geht! #zeitfuermartin #hoheenergie @spdde https://t.co/P94z2sjD9y

Heute ist der #EqualPayDay. Er markiert den Zeitpunkt, bis zu dem Frauen seit Anfang 2016 im Durchschnitt arbeiten mussten, um das Gehalt zu verdienen, was Männer für die gleiche Arbeit bis Ende 2016 verdient haben. Klingt kompliziert, ist aber vor allem eines: ungerecht!

Die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen wird seit Jahren nur quälend langsam abgebaut. Das ist ein Skandal. Geht es im bisherigen Tempo weiter, dann gibt es gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit erst im Jahr 2085. Das dauert viel zu lange und macht uns wütend.

Manuela Schwesig und die SPD haben mit dem Lohngerechtigkeitsgesetz einen wichtigen Meilenstein durchsetzen können. Durch Berichts- und Auskunftspflichten wird nun endlich sichtbar, welche Unternehmen ungleich bezahlen. Doch noch sind die Hürden für einzelne Betroffene zu hoch. Der Klageweg ist aufwändig und teuer. Deshalb braucht es dringend ein Verbandsklagerecht, um die Last der juristischen Auseinandersetzung solidarisch auf viele Schultern zu verteilen.

Es ist also noch viel zu tun. Auch bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Stärkung von Frauen in Führungspositionen oder dem Aufbrechen der Männerdomänen in den gut bezahlten Jobs. Wir geben keine Ruhe, bevor der Equal Pay Day nicht auf Neujahr fällt.

Paneldiskussion mit @j_uekermann in der niederländischen Botschaft, bevor die ersten Hochrechnungen kommen. Wir si… https://t.co/QT21CBZry2

Seiten