Nur du entscheidest,
wie du dein
Leben startest

Du hast die Schule geschafft! Und jetzt? Ob Ausbildung in einem spannenden Beruf oder Studium in dem Fach, das dich schon immer interessiert hat – die wohl aufregendste Entscheidung in deinem Leben muss ganz allein deine sein. Dein Weg darf nicht vom Einkommen deiner Eltern oder fehlenden Ausbildungsplätzen bestimmt werden. Die SPD kämpft deshalb für die Garantie auf einen Ausbildungsplatz für alle jungen Menschen.

Jedes Unternehmen soll zukünftig Nachwuchs ausbilden oder aber sich solidarisch an der Finanzierung der Ausbildungen beteiligen. Und damit sich Studierende aufs Lernen konzentrieren können, machen wir das BAföG endlich elternunabhängiger und bauen es zu einem Vollzuschuss aus. So musst du nach dem Studium nicht erst mal jahrelang deine BAföG-Schulden abbezahlen.

Unsere Pläne für den
Bundestag

umlagefinanzierte
Ausbildungsplatzgarantie

höhere Ausbildungsvergütung

BAföG nicht
mehr zurückzahlen müssen

Damit du dein Leben starten kannst,
wie du es willst.

Am 26. September SPD wählen!

Der Einsatz für gute Arbeits- und Ausbildungsbedingungen ist für uns Jusos schon immer ein Kernanliegen. Wir wollen, dass alle Menschen durch ihre Arbeit ein gutes Auskommen haben. Arbeit darf nicht krank machen und soll eine sinnstiftende Tätigkeit für Beschäftigte darstellen.

Sicherheit durch klare Regeln!

Es muss Schluss sein mit Unsicherheit und Niedriglohn am Arbeitsmarkt. Deswegen werden wir prekäre Beschäftigungsverhältnisse wie Leiharbeit und Werkverträge zurückdrängen und durch die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung wieder mehr Sicherheit am Arbeitsmarkt schaffen. Durch einen armutsfesten Mindestlohn ermöglichen wir Menschen einen Lohn, der ein gutes Leben ermöglicht. Wir stärken Gewerkschaften und Betriebsrät*innen und verbessern so die Stellung von Beschäftigen. Durch eine höhere Tarifbindung sorgen wir wieder für mehr Ordnung am Arbeitsmarkt. Solo-Selbstständige wollen wir zukünftig in die Sozialversicherungen einbeziehen.

 Mehr Demokratie in der Arbeitswelt!

Weite Teile unseres Gesellschaftssystems haben wir in den letzten 150 Jahren bereits demokratisiert. Die Arbeitswelt ist davon im Großen und Ganzen ausgenommen. Deswegen wollen wir mehr Demokratie in der Wirtschaft. Beschäftigte vertreten durch ihre Betriebsräte sollen zukünftig an allen wichtigen Entscheidungen der Unternehmen beteiligt werden. Denn sie sind es, die die Gewinne in den Betrieben durch ihre Arbeit erwirtschaften. Durch eine Ausweitung der Mitbestimmung im Betriebsverfassungsgesetz bestreiten wir diesen Weg hin zu einer demokratischen Wirtschaft.

 Arbeit für alle durch eine Jobgarantie!

Arbeitslosigkeit ist für uns kein individuelles Versagen, sondern ein kollektives Problem. Als Jusos setzen wir uns deswegen für echte Vollbeschäftigung ein. Das kann nur gelingen, wenn der Staat jedem Menschen das Recht auf Arbeit garantiert. Mit der Jobgarantie sorgen wir dafür, dass Menschen in Arbeitslosigkeit ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird.

Gute Perspektiven durch eine Ausbildungsgarantie!

Mit einem gesetzlichen Recht auf eine gute Ausbildung sorgen wir dafür, dass alle Menschen gute Startbedingungen ins Arbeitsleben bekommen. Finanzieren wollen wir die Ausbildungsgarantie durch Mittel, die aus einer Ausbildungsplatzumlage erwirtschaftet werden. Denn über 80 Prozent aller Unternehmen in der Bundesrepublik beteiligen sich gar nicht mehr an der Ausbildung von Fachkräften. Durch die Umlage ändern wir das. Klar ist für uns auch, dass die Vergütung in der Ausbildung so hoch sein muss, dass für junge Menschen ein selbstständiges Leben möglich ist. Die von uns durchgesetzte Mindestausbildungsvergütung muss deshalb in den nächsten Jahren deutlich steigen.

Arbeitswelt von Morgen – sozial und ökologisch!

Wir wollen unsere Arbeitswelt sozialer und ökologischer gestalten. Es muss deshalb in zukunftsfähige Arbeitsplätze investiert werden. Die Digitalisierung sehen wir als Chance an, da sie u.a. neue Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf ermöglicht. Damit aus der Digitalisierung tatsächliche Verbesserungen einhergehen, braucht es neue Rechte für Beschäftigte wie das Recht auf Homeoffice oder das Recht auf Nichterreichbarkeit. Neu entstehende Ausbeutungsmechanismen, wie sie in der Plattformarbeit zu beobachten sind, wollen wir zurückdrängen. Durch eine allgemeine Arbeitszeitverkürzung auf 25 Stunden pro Woche wollen wir bei vollem Lohnausgleich für längere Erholungszeiten und mehr Lebensqualität sorgen. Dies haben sich die Beschäftigten durch eine steigende Produktivität selbst erarbeitet.

Ansprechpersonen